Select Page

Der Herbst ist da und mit den kühleren Temperaturen, die er mit sich bringt, eröffnen sich viele neue Trainingsmöglichkeiten. Aktuell herrschen die perfekten Bedingungen fürs Radfahren. Wir haben einige Tipps und Ideen gesammelt, wie du deine herbstlichen Radtouren und Ausflüge perfekt gestalten kannst.

Wohin soll es gehen?

Herbstliches Wetter perfekt für Radausflüge aller Art. Allerdings solltest du beachten, dass zu dieser Jahreszeit die frühen Morgenstunden schon recht kühl sein können und am Abend die Temperaturen ebenfalls schon schneller sinken. Auch Niederschläge bringen schneller Abkühlung. Sei also auf unterschiedliche Wettersituationen vorbereitet und packe lieber auch wärmere zusätzliche Kleidungsstücke in deine Radtasche.

Wie wäre es mit einem gemütlichen Nachmittagsausflug zum Heurigen oder einer Mountainbiketour durch den Wald? Auf den Regionenseiten von Bikemap findest du reichlich Inspiration für Ausflugsdestinationen und Radtouren.

Welches Fahrrad eignet sich am besten?

Die Wahl des Rads hängt natürlich von deinen Ambitionen ab. Allerdings ist das Mountainbike zu dieser Jahreszeit eine gute Wahl, um den beginnenden Farbenwechsel im Wald zu genießen. Auch das Rennrad ist ein heißer Tipp, da die Straßen noch nicht eisig sind und sich der Rollsplit in Grenzen hält. Da die Tage zu dieser Jahreszeit auch schon merkbar kürzer werden, ist ein gutes Licht am Rad zu empfehlen.

Eine nützliche Packliste

Folgende Dinge solltest du im Herbst nicht vergessen, wenn du eine längere Ausfahrt mit dem Fahrrad unternimmst:

🚲 Fahrradlichter, da die Tage schon kürzer werden

🚲 Regenjacke, damit du gegen Wetterkapriolen gut geschützt bist

🚲 Windweste für den kühleren Heimweg am Abend

🚲 Stirnband, da die Temperaturunterschiede im Spätsommer schon größer sind

🚲 Ausreichend Flüssigkeit – auch wenn die Hitzewelle vorbei ist, verliert dein Körper dennoch Flüssigkeit, die ausgeglichen werden muss

Ideen für verschiedene Radtypen

Rennrad: Deine Trainingstour kannst du zum Beispiel vom Morgen auf den frühen Nachmittag verlegen, denn dann ist es am wärmsten.

MTB: Die Tour mit dem Mountainbike lässt sich ideal mit der Einkehr bei einem gemütlichen Heurigen verbinden. Gerade im Herbst präsentiert sich die Landschaft von ihrer schönen Seite.

Citybike: Die Nachmittagsrunde auf einen Kaffee mit Freunden ist ideal, um stressfrei durch die Stadt zu cruisen.

 

Freust du dich schon auf herbstliche Radtouren? ☀️

Teile deine Radtour in den Kommentaren mit uns! 🚴🏻

Andreas Streif

Andreas Streif

Andreas Streif ist im Bereich Creative Marketing tätig und betreibt die Firma www.myrunningcoach.at. Als Sportwissenschaftler, mehrfacher Ironman und Marathonläufer gibt er sein Wissen als Experte im Blog www.myrunningcoach.at/blog weiter und trainiert zahlreiche Athleten.
Andreas Streif

Latest posts by Andreas Streif (see all)