Select Page

Endlich ist der Sommer da! Die Tage sind lang, die Sonne scheint hell und unzählige wunderschöne Raddestinationen warten nur darauf, von dir entdeckt zu werden. Hier sind 10 Gründe, warum Radfahren im Sommer einfach genial ist!

1. Großartiges Wetter

Schwing dich aufs Rad und genieße den warmen Sonnenschein, die überragenden blauen Himmel und ab und zu auftretenden, erfrischend kühlen Regenfälle. Der Herbst ist schneller hier, als man denkt, also genieße das gute sommerliche Wetter so viel wie möglich.

2. Erfrischender Fahrtwind

Fühle eine frische Brise auf deinem Gesicht und genieße das Gefühl des Fahrtwinds in den Haaren – es gibt nichts Besseres an heißen Sommertagen.

3. Viel Trainingsvariation

Kühlere Nächte und heißere Tage machen es dir möglich, deine Trainingsbedingungen zu variieren. Wenn dir nach einer entspannteren Ausfahrt ist, fahre in den frühen Morgenstunden oder bei Sonnenuntergang los, um Rad zu fahren, ohne gleich einen Schweißausbruch zu bekommen. Wenn du aber unter herausfordernden Bedingungen trainieren willst, kannst du auch die heißen Temperaturen tagsüber ausnutzen. Vergiss nicht  viel zu trinken!

4. Zeit für neue Erfahrungen

Nutze die Chance, im Sommer etwas Neues auszuprobieren! Mountainbiken kann beispielsweise eine exzellente Option sein, um dein Fähigkeitsset während der heißen Sommerzeit zu erweitern. Beim Mountainbiken wird insbesondere dein Oberkörper mehr trainiert als bei herkömmlichen Radfahren, außerdem kannst du deine Fahrtechnik verbessern und mehr Zeit in der Natur verbringen, wo die Temperaturen typischerweise auch nicht ganz so hoch sind.

5. Erlebnisreicher Radurlaub

Es gibt keine bessere Zeit, um neue Orte zu erkunden als den Sommer. Egal, ob du in deinem eigenen Land bleibst oder ins Ausland reist, der Sommer ist eine Zeit der neuen Entdeckungen, toller Erinnerungen und interessanter Bekanntschaften. Wenn du schon planst, eine mehrtägige Tour zu unternehmen, nimm deine Route doch mit Bikemap auf und schicke eine Beschreibung deiner Reise, einen Erfahrungsbericht und ein paar Fotos an hannah@bikemap.net, um deine Story auf dem Bikemap Blog zu sehen.

6. Gemeinsame Freizeit

Ob du nun deine nächste Ausfahrt alleine oder mit Familie und Freunden bestreiten willst, stehen die Chancen im Sommer gut, dass du und die Menschen um dich herum im Sommer Urlaub von Arbeit, Schule oder Uni haben. Verwende die Bikemap App, um deine Route aufzunehmen, wenn du mit dem Rad unterwegs bist, teile deine Route mit unserer radsüchtigen Community und lade Freunde dazu ein, dich auf deiner Tour zu begleiten.

7. Radfahren bei Mondschein

Wenn es je eine gute Zeit für Nachtradeln gab, dann ist es der Sommer! Fahr bei Sonnenuntergang los und genieße es, auf leeren Straßen zu fahren, ohne dir Sorgen zu machen, dass dir kalt wird. Nachtradeln ist außerdem eine geniale Gruppenaktivität, also schwing dich gemeinsam mit ein paar Freunden aufs Rad – los geht’s!

8. Indoor radeln

Du hast genug vom heißen Wetter? Dann probier’s mal mit Indoor Cycling in einem klimatisieren Studio. Hüpfe einfach auf den Sattel und tritt in die Pedale.

9. Keine öffentlichen Transportmittel

Niemand verbringt gerne Zeit damit, in den öffentlichen Verkehrsmitteln gegen andere verschwitzte Menschen gedrückt zu werden, vor allem nicht in den heißesten Monaten des Jahres. Also ab auf’s Rad und die frische Luft genießen!

10. Braun werden

Schütze deine Haut und schmiere dich mit Sonnencreme ein, aber wundere dich nicht, wenn deine Haut am Ende des Tages da, wo deine Radshorts aufhören, einen gut sichtbaren Farbunterschied aufweist.

Warum radelst du gerne im Sommer? ☀️

Lass es uns in den Kommentaren wissen! 🚴🏻

Hannah Jachim

Hannah ist begeisterte City-Bikerin und Geographiestudentin. Sie genießt es, bei der Recherche von neuen Radregionen und Themen für den Blog immer wieder etwas Neues zu lernen.
Hannah Jachim