Select Page

Alpenpässe und Stauseen – Will’s Top 10 Routen in den Alpen

Will, ein in Genf lebender Kanadier, bezeichnet sich selbst als „happiest when cycling uphill“ („in meinem Element, wenn ich am Rad bergauf fahre“). Doch das war nicht immer so. Ein ambitionierter Neujahrsvorsatz im Jahr 2005, als er sich vornahm, 10.000 Radkilometer zurückzulegen, machten den Anfang. 

Will meisterte diese Herausforderung, und ist seitdem dem Radsport verfallen. Ob Rennrad oder Mountainbike, auf seinem beliebten  Blog findet man die schönsten Touren der Hochalpen. Zum planen, aufzeichnen und illustrieren verwendet er Bikemap.

Jedes Jahr bewältigt Will zahlreiche neue und bereits bekannte Cols (Alpenpässe). Allein oder mit Freunden, und manchmal zusammen mit seiner Frau Doreen, ist Will oft auf zwei Rädern in den Bergen Frankreichs, Italiens, Österreichs und der Schweiz unterwegs. Hier sind seine Top 10 Alpenpässe mit Stauseen!

 

Will’s Top 10 Ausfahrten zu Stauseen und Dämmen in den Alpen

Obwohl er keine Herausforderung scheut, betrachtet Will seine Gipfelfahrten weniger als hartes Training denn als Naturerlebnis: für atemberaubende Fahrradfotos und sein traditionelles Gipfelbier bleibt immer Zeit! Wir fragten ihn nach den besten Bergtouren rund um beeindruckende Staumauern und Stauseen.

Hier sind seine Top 10!

 

Dixence

La Grande Dixence! Der größte von vielen Dämmen im Schweizer Kanton Wallis und die höchste Schwergewichtsmauer der Welt.

Fahre diese Routen nach!

Mit der kostenlosen Bikemap App kannst du alle Routen sicher nachfahren.

Lac de Cap de Long

Zwar nicht in den Alpen, aber La Route des Lacs ist mein persönliches Highlight in den französischen Pyrenäen. Die Straße nach Lac de Cap de Long führt an zahlreichen Seen vorbei und ist höher und spektakulärer als die bekanntere Route nach Col du Tourmalet.

Colle delle Nivolet

Einer der schönsten Aufstiege der Alpen. Endlos winden sich die Haarnadelkurven an zahlreichen Dämmen und Stauseen entlang. Auf dieser Straße trifft man auf den berühmten Felsen mit dem hängenden Bus aus dem ersten “The Italian Job – Charlie staubt Millionen ab” Film.

Lago di Narèt

Nördlich von Locarno in den Schweizer Alpen versteckt liegt dieser traumhafte, unbekannte Aufstieg. Auf 32 Kilometern passiert man mehrere malerische Seen und Staumauern.

Lac d’Emosson

In den 1920ern versorgte das Wasserkraftwerk am Lac d’Emosson die gesamte schweizer Bahn mit Strom. Die Tour de France 2016 hatte hier ein Etappenziel.

Lac de Roselend

Auf der Route der Grandes Alpes! Wer über den Col du Pré hinauf fährt, hat den schönsten Ausblick auf den See. Über den Damm selbst geht es dann Richtung Cormet de Roselend.

Lac du Sanetsch

Für viele einheimische Radfahrer gilt die Straße auf den Col du Sanetsch und zum See als bester Rennradaufstieg, den die Schweiz zu bieten hat.

Lac du Mont Cenis

Beide Seiten von Mont Cenis an der italienisch/französischen Grenze sind spannende Raddestinationen. Doch die kleine Seitenstraße über Col du Petit Mont Cenis ist ein echtes Juwel.

Lac du Moiry

Eine weitere riesige Staumauer im schweizer Kanton Wallis. Der Aufstieg zu Lac de Moiry ist wohl unter den härtesten dieser Hochgebirgstouren. 2100 Meter, schwer erkämpft.

Colle del Sommeiller

Radfahrer und Autor Daniel Friebe hat mir von diesem “Heiligen Gral” des Radsports erzählt. Und wirklich. Auf fast 3000 Metern passiert diese gigantische, unasphaltierte italienische Straße den atemberaubenden Damm und Lago di Rochemolles.

Passionierte Radfahrer gesucht!

Wir suchen immer nach Radfahrern wie Will, die ihre Lieblingstouren mit unserer Community teilen.

Kennst du die besten Routen entlang Küsten, in Weinregionen, auf Inseln oder in den Bergen?

Hast du all diese Routen mit Bikemap geplant oder aufgenommen?

Hannah Jachim

Hannah Jachim

Hannah ist begeisterte City-Bikerin und Geographiestudentin. Sie genießt es, bei der Recherche von neuen Radregionen und Themen für den Blog immer wieder etwas Neues zu lernen.
Hannah Jachim