Select Page

Du liebst Radfahren und Mountainbiken? Du gehst auch gerne Wandern? Dann ist der angesagte Trend „Bike and Hike“ genau das Richtige für dich. Bei dieser Kombination aus Mountainbiken und Wandern werden flachere Stücke am Beginn der Route mit dem Rad zurückgelegt und erst steilere Abschnitte zu Fuß bezwungen. So muss man sich nicht die Füße wund zu laufen, ohne dem Gipfel näher zu kommen, sondern kann einen Teil der Strecke zügig mit dem Rad zurücklegen. Das Rad kann man dann bei einer nahegelegenen Hütte oder am Waldrand stehen lassen. Am spaßigsten ist nach erfolgreicher Gipfelbesteigung dann eine rasante Heimfahrt bergab.

Ein tolles Erlebnis, das aber mit einem höheren Organisationsaufwand verbunden ist: Die Fahrräder müssen transportiert werden: Ein Auto mit ausreichend Platz oder eine Bahnstrecke mit Radmitnahmemöglichkeit sind also erforderlich. Sobald man aber einmal am Ausgangsort angekommen ist, kann man von dort aus mühelos loslegen! Obwohl das Fortbewegen auf steileren Wegen natürlich mit einem Mountainbike einfacher fällt, braucht man generell auch kein spezielles Rad für Bike and Hike. Wichtig ist, das Schuhwerk so auszusuchen, dass sowohl Radfahrt und Wanderung gut bewältigt werden können.

3 der schönsten Bike and Hike Routen findest du in den österreichischen Alpen

Die Gemütliche. Die Gehrenalpe, dank Bär Brunos Besuch in 2006 auch Tirols bärigste Alm genannt, befindet sich in den Allgäuer Alpen in Tirol und eignet sich hervorragend als Bike and Hike Route: Zwischen Mai und Oktober erreicht man vom Tal aus über den Forstweg die Alm, wo sich auch die Station der nach oben fahrenden Seilbahn befindet. Hier können die Räder abgestellt werden, danach kann man den Panoramawanderweg bis zur Gehrenalpe zurücklegen. Oben angekommen erwarten einen leckere Kaspressknödel oder Kaiserschmarrn sowie eine wunderschöne Aussicht auf die Lechtaler Alpen.   Die Sportliche. Die Route vom Scharnitz zum Karwendelhaus lässt sich sowohl nur mit dem Mountainbike als auch nur zu Fuß zurücklegen, jedoch ist die Kombination von beidem viel unterhaltsamer: Das Karwendeltal liegt in den nördlichen Kalkalpen in Tirol. Bis zur Larchetalm muss man mit dem Rad nur leichte Anstiege zurücklegen. Hier kann man das Rad stehen lassen. Nach einem längeren Flachstück wandert man auf steilen Serpentinen bis zum Karwendelhaus auf 1765 Metern Seehöhe hinauf, wo man sich nicht nur mit leckerem Schweinsbraten stärken, sondern auch übernachten kann.   Die Herausfordernde. Nur etwas für Hartgesottene ist schlussendlich die Tour auf die Wildbachhütte: Von Tamsweg aus werden 910 Höhenmeter in guten 30 Kilometern zurückgelegt. Auf dem Weg zur Hütte kann man die Ruine Turnschall besichtigen und bei der Wildbachhütte das Rad stehen lassen. In einer Rundtour geht es nun zu Fuß über eine Forststraße auf den Bergrücken hinauf und zurück zur Wildbachhütte, um die anschließende Abfahrt nach einer verdienten Stärkung zu genießen.

Egal ob gemütlich, sportlich oder herausfordernd, mit der Bikemap App kannst du deine Route finden, aufzeichnen und mit deinen Freunden teilen. Viel Spaß mit deiner Route wünscht dir das Bikemap-Team!

Astrid Koger

City biker and social media nerd. Astrid joined the Bikemap Team in August 2017 and is responsible for all community related tasks. When she's not posting on Facebook, Instagram or Twitter, she's probably out riding her way around pretty streets of Vienna.

Latest posts by Astrid Koger (see all)