Announcing Bikemap Next

Announcing Bikemap Next

Announcing Bikemap Next

Say hello to the future of Bikemap

by | Oct 9, 2015 | Bikemap next, Press

It’s a humbling and amazing thing to work on Bikemap, which is used by over 15 million people in over 80 countries of the World. From leisure cyclists to professional riders, from daily commuters to athletes, from mountain bikers to road bikers, from kids to the elderly, at some point Bikemap virtually empowers all of us.

Today, I’m very thrilled to announce that Bikemap is about to release a major update in the upcoming weeks: Say hello to Bikemap Next!

A leap forward in technology

Back in 2007, when Bikemap was founded, nobody could ever think of the vast traction it would gain over the following years. It’s 2015 now, and what has become of it? As I told you before, Bikemap is used in over 80 countries of the World, and the community has created with us the most comprehensive collection of both user-generated and official cycling routes which consists of more than 1.6M routes – wow, so stunning!

Technology has evolved over the years as well, and so have the habits of us as Bikemap users. As smartphones have become a vital part of our digital life, route browsing and planning are no longer Desktop-to-print issues, but are increasingly done completely on mobile devices. In other words: Users do not search for routes exclusively on their computers at home anymore, but want all functionality available everywhere and ride the routes with their smartphone, having everything synced across multiple devices. This is why the new Bikemap must be built from the ground-up for a mobile-first, cloud-first world. This new Bikemap adapts to today’s multi-device behavior and must help our users to be able to complete all tasks regardless of their current device and location.

Bikemap Next will deliver the right experience on the right device at the right time.

What’s new in Bikemap Next?

Smart route search

Recommendations and ratings by the community combined with smart algorithms will make it fun to discover new routes and destinations.

Premium contents and guides

Explore top routes and destinations curated by the Bikemap editorial team packed with rich-media content.

Cutting-edge technology

With an all-new frontend, its progressive UI design, semantic search technology and a high performance server setup that works globally.

One account - all devices

Find your perfect route and let the Bikemap app guide you through your ride. Bikemap syncs all your devices automatically.

L

New iOS and Android Apps

L

A fresh and fully-responsive design

L

Lots of features and improvements to come

L

Even more fun to use :-)

Get a sneak peek

Stay tuned, we’ll keep you posted about the progress!

P.S.: Please don’t hesitate to contact us if you have any criticism/suggestions/whatsoever about Bikemap and Bikemap Next. We’re very much looking forward to your feedback and we’d be happy to help if there are any questions!

Becoming an early adopter

We are excited to announce the Bikemap Next Preview Program, where selected users can get access to a early version of Bikemap Next on Web. Soon after, we’ll also be releasing early versions of Bikemap Next for iOS and Android.

The Bikemap Next Preview Program is intended for Online experts and early adopters who are comfortable using pre-release software with variable quality. Participants will receive a steady stream of updates from us with the latest features we’re experimenting with.

With the Bikemap Next Preview Program, we’re inviting our most enthusiastic users to shape Bikemap Next with us. We know they’re a vocal bunch – and we’re looking forward to hearing their feedback from them.

If you do want to participate in the Bikemap Next Preview Program, simply sign up in the form, and we’ll let you know when it’s ready!

 


 

Bikemap auf Ehrensenf

Während Peter gerade als Bikemap-Botschafter durch Australien reist und Helge in Wien den Launch einer großen neuen Seite begleitet (in wenigen Tagen mehr darüber…), erschien bei Ehrensenf heute ein Beitrag über Bikemap.

Ehrensenf

Ehrensenf

Apropos Bikemap: Mit über 100.000 öffentlichen Routen und Niederländisch als neuer Sprache haben wir wieder ein paar gute Fortschritte machen können. Und in den kommenden Monaten werden wir übrigens einige schöne neue Funktionen bauen, nachdem es in letzter Zeit fast ein wenig still um Bikemap war.

Bikemap im neuen c’t

bikemap-ct

Das aktuelle c’t gibt auf rund 20 Seiten ausführliche Tipps zum Thema GPS (Lesetipp!), und schreibt dabei auch über Bikemap:

Wer Fahrradtouren sucht oder anzubieten hat, sollte auch einen Blick in das Portfolio von Bikemap.net werfen. Die Website bietet momentan rund 38 000 Routen mit einer Gesamtlänge von fast drei Millionen Kilometern – viele „Hausrouten“ von Radsportfans, aber auch landschaftlich bemerkenswerte Ausflüge, die sie im Urlaub gemacht haben. Ideal ist ein solches Angebot etwa, wenn man gerade umgezogen ist und keine Lust verspürt, mit Papier-Landkarten auf langwierige Suche nach brauchbaren Trainingsstrecken zu gehen.

Hier der Artikel in der Onlineversion.

Chip über Bikemap

chip_logo

Das aktuelle Chip schreibt unter dem Titel “Gratis-Navigation mit Web und Software” über Bikemap:

chip_06_08_bikemap

1,6 Mio. Chip-Leser und ein warmes, langes Wochenende haben den Traffic von Bikemap deutlich nach oben gehen lassen. Erfreulich: Die Server haben den Performancetest ohne Geschwindigkeitseinbußen bestanden.

Bikemap im Social Web Wegweiser

Martin Schobert von der Österreich Werbung hat mich gebeten, für den “Social Web Wegweiser” eine Case Study zu Bikemap als erfolgreise Travel-2.0-Plattform zu verfassen. Der Wegweiser wird anlässlich der ENTER 2008 veröffentlicht, die Ende des Monats in Innsbruck stattfindet.

Hier mein gekürzter Beitrag:

Etwa 35 Mio. Deutsche benutzen ihr Fahrrad während des Urlaubs, jedoch nur etwa jeder Dreißigste frequentiert einen der Top-Radwege, auf dem auch organisierte Radreisen angeboten werden. Peter Eich stellte sich die Frage: “Wo sind die anderen alle unterwegs? Wie erreiche ich die?”

Die Aufgabenstellung von Bikemap.de war also, den “Long Tail” des Fahrradtourismus zu erschließen, um die schweigende Mehrheit der Radfahrer zu erreichen, die die touristischen Angebote der Veranstalter nicht in Anspruch nehmen – und um auf diesem Wege eine Werbeplattform für Veranstalter und touristische Betriebe zu schaffen.

Die Demokratisierung der Reiseführerproduktion

Bikemap.de setzt dabei auf die Mittel des “Social Webs”, nämlich der Demokratisierung der Produktionsmittel (der Produktion von Inhalten, in diesem Fall Routeninformationen). Benutzer können durch sehr einfache Methoden, die auch von älteren Semestern verstanden und benutzt werden, per Mausklick Routen auf Karten zeichnen, beschreiben und mit Bildern und Zusatzinformationen versehen. Dazu erstellt das System automatisch ein Höhenprofil, einen ausdruckbaren Mini-Reiseführer und eine GPS-Route. Besitzer von GPS-Geräten können ihre Daten auch direkt importieren sowie Routen (auch die anderer Benutzer) exportieren, um sie nachzufahren.

Auf diesem Wege ist seit Frühsommer 2007 mit 7.000 Routen von 350.000km Gesamtlänge die umfangreichste Sammlung an Radrouten im deutschen Sprachraum entstanden, die vor allem in Deutschland und Österreich in Fernsehen, Radio und Printmedien sehr starkes Echo gefunden hat.

Wie überall im Social Web macht die Gruppe an Benutzern, die selbst Inhalte anlegt, nur wenige Prozent der Gesamtbenutzer aus – die meisten verwenden Bikemap, um sich Routenideen zu holen und sich über Reiseziele zu informieren. Die beiden Hauptfunktionen “Route suchen” und “Route anlegen” richten sich an diese beiden Gruppen.

Das ursprüngliche Ziel, nur den deutschen Sprachraum abzudecken, mussten wir mittlerweile aufgeben: Um auf die Nachfrage nach Routen in anderen Ländern und vor allem auch die Nachfrage außereuropäischer Radtouristen nach Routen in Deutschland und Österreich zu reagieren, bieten wir unter Bikemap.net eine internationale Version an.

Kann man damit Geld verdienen?

Bikemap ist für Radfahrer kostenlos und wird es auch bleiben. Funktionen, mit denen Radreiseveranstalter ihre Reisen in Bikemap darstellen können, sind in Vorbereitung, ebenso Präsentationsmöglichkeiten für touristische Destinationen. So werden beispielsweise einige australische Veranstalter Bikemap nutzen, um deutschsprachige Radtouristen auf Radreisen in Australien aufmerksam zu machen.

Über Partnerprogramme finden auch Übernachtungsbetriebe und Attraktionen in die Karten Einzug. Die Bedürfnisse der Benutzer (Information über Reiseziele) und der touristischen Werbekunden sind praktischerweise deckungsgleich – solange man den Benutzer mündig über seine Informationsquellen entscheiden lässt. Wenn Sie mehr über Werbe- und Kooperationsmöglichkeiten auf Bikemap erfahren möchten, kontaktieren Sie uns.

WDR: “Bikemap ist klasse”

.. leider wusste das aber der Server nicht..

Aber der Reihe nach: In der aktuellen Stunde des WDR wurde Bikemap heute – für uns genauso überraschend wie unglaublich erfreulich – die Ehre zuteil, als Surftipp vorgestellt zu werden. Der Beitrag ist auf der Seite am Seitenende als Videobeitrag verlinkt. Am meisten freut uns der Schlusssatz: “Bikemap ist wirklich klasse”.

WDR

Der darauffolgende Ansturm hat den Server leider für mehr als zwei Stunden in die Knie gezwungen, darauf waren wir einfach nicht vorbereitet. Das soll nicht nochmal passieren, darum werden wir bis nächste Woche ein überarbeitetes Software- und Hardware-Setup installiert haben, das auch solche Spitzen aushalten sollte – damit Bikemap wirklich wieder “wirklich klasse” ist.

Allen WDR-Zusehern und Bikemap-Benutzern ein herzliches Sorry für die fehlende Erreichbarkeit!

PS. Aktueller Kilometerstand: 199.552 km